ALPINMEDIZINISCHE SEMINARE

Vermittlung von Spezialkenntnissen durch jeweils themenbezogene Fachreferenten zu folgenden Themenbereichen

  • Hypothermie und Lawinenmedizin (2 Stunden)
  • Strahlenschäden an Haut und Augen im Gebirge (2 Stunden)
  • Alpine Traumatologie Teil 1 inklusive lokaler Kälteschäden (2 Stunden)
  • Höhenphysiologie (2 Stunden)
  • Medizin der Großen und Extremen Höhen (6 Stunden)
  • Höhentrekking und Höhenbergsteigen (2 Stunden)
  • Alpine Reisemedizin (1 Stunden)
  • Grenzen der Leistungsfähigkeit im Alpinsport in verschiedenen Höhen (2 Stunden)
  • Orthopädische Erkrankungen und Schäden beim Bergsteigen und Sportklettern (2 Stunden)

ALPINMEDIZINISCHE PRAXISÜBUNGEN

  • Ärztliche Erstversorgung am Unfallort
  • Ärztliche Betreuung im Notbiwak
  • Bergung und Wiederbelebung nach Lawinenverschüttung
  • Überlebensstrategien im alpinen Gelände
  • Hyperbare Notfalltherapie im Gelände

ALPINISTISCHE AUSBILDUNG

Diese besteht aus einer Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur selbstständigen Durchführung von hochalpinen Skitouren mit einem skiläuferischen Können, das eine sichere Beherrschung von Stemmschwüngen bei jeder Schneeart im mittelsteilen Gelände (bis 30 Grad Neigung) beinhaltet.

Auf dem Winterlehrgang-Termin "Einsteigerkurs" kann bei Bedarf eine Schneeschuhgruppe für Interessenten mit alternativen Wintersportgeräten eingerichtet werden.

Die Ausrüstungsliste
zum Downloaden

Ja, ich melde mich verbindlich für den Lehrgang an.

Bitte für jede Person ein Anmeldeformular ausfüllen!

Felder, die mit einem Sternchen versehen sind, sind Pflichtfelder.

Kontakt

Katrin & Mag. Reinhard Pühringer
Lehnrain 30a
6414 Mieming - Österreich

Katrin: +43 664 43 68 247
Reinhard: +43 664 30 61 971

email

Nächster Termin

Winterlehrgang 1
20. Januar bis 26. Januar 2018

Heidelberger-Hütte (2.264 m), Stöckwaldweg 1, 6561 Ischgl

Details

Alpinärzteschmiede, Tirol